Haus Schwarzenberg

Klassentreffen Ost-Berlin

Galerie Neurotitan

Eine Ausstellung analoger Graffiti-Fotografien aus dem Ost-Berlin der 90er Jahre.

Stell dir vor: Du fährst in der S-Bahn durch Berlin. Der Fahrschein kostet nur 10 Pfennige und die Wände, die an dir vorbeiziehen sind eintönig grau. Einfach nur grau. So war es bis zur Wende 1989 in Ost-Berlin.

Die Galerie neurotitan präsentiert eine umfassende Werkschau zur Graffiti Kultur im Osten Berlins von den Anfängen in den 1980er Jahren in der DDR bis hin zum Anfang des 21. Jahrhunderts im wiedervereinigten Deutschland. Die Retrospektive »Klassentreffen Ost-Berlin« zeigt in seltenen Fotografien, einer Video-Installation sowie einer Media Wall zeitgeschichtliche Dokumente der Subkultur. In Kooperation mit der CBS Crew wird zudem die originalgetreue Rekonstruktion eines prototypischen Jugendzimmers von Graffiti Künstler*innen in den 1990er Jahren in Ost-Berlin zu sehen sein. Ziel der Ausstellung ist es, eine Lücke in der Dokumentation der Berliner Graffiti Szene von den Jahren vor dem Mauerfall bis nach der Wende zu schließen. 

Die Ausstellung wird von Niko Dierchen kuratiert und in Kooperation mit THE ART UNION e.V. durchgeführt. 

Über Spenden die uns als gemeinnützigen Verein helfen, diese schwere Zeit durchzustehen, würden wir uns sehr freuen.
haus-schwarzenberg.org/spenden

www.haus-schwarzenberg.org
www.neurotitan.de

Photo: Fotoarchiv Lars, Ostberliner Sprüher mit Sparva Dose, 1991